Lager 2020

Musiklager-Kisi 2020

Das Musiklager-Kisi 2020 fand vom Samstag, 3. bis Freitag, 9. Oktober wiederum in Zweisimmen statt. Das Abschlusskonzert hat in diesem Jahr zum ersten Mal in der Raiffeisen Arena Hägendorf stattgefunden.

Insgesamt  71 Personen (52 Teilnehmer und 19 Leiter) nahmen am 29. Musiklager-Kisi teil.

ABSCHLUSSKONZERT

Hier findest du das Konzertprogramm sowie die Aufnahme des Konzertes auf Youtube

KonzertprogrammLive-Aufnahme
TAGESPROGRAMM

Falls es dich Wunder nimmt, was wir im Jahr 2020 jeden Tag gemacht haben findest du hier die Tagesprogramme sowie der Lagerbericht von Tobias Stauffer, Posaunist. Merci Tobias!

TagesprogrammLagerbericht
LAGERLEITUNG

Lagerleiter

Christoph Egger

Dirigenten

Oliver Waldmann, Concert-Band und Lagerband
Andreas Moser, Beginner-Band und Lagerband
Fabian Gaberthüel, Perkussionsensemble

Küchen-Crew

Monika Flückiger
Willy Berger

Registerleitende

Rahel von Arx, Querflöte
Nicole Waldmann und Michael Rötheli, Klarinette
Ursula Hofer, Sax
Benjamin Ledergerber und Jan Büttiker, kleines Blech
Anita Lack, Waldhorn / Es-Horn
Lisa Lack, Posaune
Peter Wyss, Euphonium
Lukas Bosshart, Tuba und Bari-Sax
Fabian Gaberthüel und Dominik Wyss, Perkussion

Reinigungsteam COVID-19

Nicole Kissling
Merle Böcker

Tagesausflug

Dienstag – ist Ausflugtag!

Für einmal meinte es der Wettergott nicht gut mit uns. Fast die ganze Lagerwoche fand bei nass-kaltem Wetter statt. Der Schnee lag bedrohlich tief…

Für einmal besammelten wir uns erst um 10.30 Uhr vor dem Lagerhaus.
Eine verkürzte Route stand auf dem Programm.


Die Wanderroute startete beim Musikhaus – weiter ging es Richtung Flugplatz
und dann aufwärts zum Zweisimmer-Ortsteil ‚Oberried‘. Bald lagen die letzten Häuser von Oberried und Schlatt hinter uns. Der Wanderweg führte uns in den Schlattwald.


Trocken und mit schöner Aussicht wanderten wir hoch über Zweisimmen.
hoch über Zweisimmen…? Ja!

Unser Wanderleiter verpasste auf 1’039 M.ü.M. die Abzweigung, so dass
uns ein Aufstieg auf 1’167 M.ü.M. bevorstand.

Die zusätzlichen knapp 130 Höhenmeter machten vor allem
den Lagerleitern zu schaffen. 😉

Zwar nicht auf der vorgesehen Route, aber dennoch sicher führte uns Dominik, unser Wanderleiter, zurück zum Musikhaus.

Alle freuten sich, nach dem Schuhe- und Händewaschen auf eine warme Dusche und den Fitnessteller mit feinem Schnitzel.

Am Nachmittag wurde das Geheimnis um die Farbe der Lager-Tshirts gelüftet.

Nach einem Gruppenfoto vor dem Gemeindesaal ging es zurück ins Lagerhaus

In 8 Gruppen aufgeteilt, startete der Spielnachmittag, welcher nach dem Abendessen weitergeführt wurde.

Herzlichen Dank an unseren Wanderleiter Dominik und an Lisa und Michael für die Organisation der Spiele.
Es war ein toller „Musik-freier Tag“.